Full TGIF Record # 270047
Item 1 of 1
Web URL(s):https://archive.lib.msu.edu/tic/its/articles/1977sup75.pdf
    Last checked: 03/17/2016
    Requires: PDF Reader
Publication Type:
i
Report
Content Type:Abstract or summary only
Author(s):Will, H.
Author Affiliation:Landwirtschaftliche Versuchsstation der BASF AG, Limburgerhof, BRD
Title:Versuchsergebnisse mit isodurhaltigen Langzeitd√ľngern zu Rasen
Section:Session 8
Other records with the "Session 8" Section
Meeting Info.:Munich, Germany: July 11-13, 1977
Source:International Turfgrass Society Program: III International Turfgrass Research Conference. 1977, p. 75.
# of Pages:1
Publishing Information:Munich, Germany: [International Turfgrass Society]
Abstract/Contents:"Die Kunst der Rasend√ľngung besteht darin, w√§hrend der Vegetationsperiode f√ľr ein ausreichendes Angebot an N√§hrstoffen zu sorgen, gleichzeitig aber eine Erh√∂hung der Salzkonzentration im Boden zu verhindern. Ferner sind bei der D√ľngung die beiden natl√ľrlichen Wachstumsoptima der Rasengr√§ser - n√∂mlich Mai und Juli - zu ber√ľcksichtigen. Unter diesen Gesichtspunkten hat die Anwendung von Langzeitd√ľngern zu Rasen eine besondere Chance. Langzeitd√ľnger aus Basis Isodur sind auf Kondensaten aus Isobutylacetataldehyd und Harnstoff aufgebaut. Sie sind gekennzeichnet durch einen hohen Anteil an heisswasserl√∂slichern Stickstoff; bei reinem Isodur 95 - 100 %. Der kaltwasserl√∂sliche und der heisswasserunl√∂sliche Anteil sind relativ gering. Isodurhaltige Langzeitd√ľnger zeichnen sich durch eine gute Stickstoffausnutzung aus. Handelsprodukte sind Floranid 32 (32 % N, davon 72 % Isodur), Nitrophoska permanent (15+9+15+3, 40 % N als Isodur-N), Rasen- Floranid (20+5+8+2,50 % N als Isodur-N). Versuche mit Langzeitd√ľngern auf Rasenfl√§chen werden seit vielen Jahren auf der Versuchsstation Limburgerhof durchgef√ľhrt. Aus den verschiedenen Versuchen werden vorgestellt: 1. Vergleich zwischen isodur- und ureaformhaltigen D√ľngern 2. Auswirkung des D√ľngungstermines auf die N-Anlieferung und auf die Wachsturnskurve 3. Vergleich von Langzeitd√ľngern mit unterschiedlicher Wirkungsdauer mit leichtl√∂slichen D√ľngern Zwischen den Langzeitd√ľngern bestehen deutliche Unterschiede. Die vorliegenden Beispiele sprechen f√ľr die D√ľnger auf Isodurbasis. Dabei kommtes auch bei Langzeitd√ľngern auf den D√ľngungstermin an, um eine gleichrnassige N√§hrstoffanlieferung zu gew√§hrleisten. Besonderes Interesse verdient die Herbstd√ľngung, um das Ziel - ganzj√§hrig einen gr√ľnen Rasen - zu erreichen."
Language:German
References:0
Note:This item is an abstract only!
ASA/CSSA/SSSA Citation (Crop Science-Like - may be incomplete):
Will, H. 1977. Versuchsergebnisse mit isodurhaltigen Langzeitd√ľngern zu Rasen. (In German) Int. Turfgrass Soc. Annexe - Tech. Pap. p. 75.
Fastlink to access this record outside TGIF: https://tic.msu.edu/tgif/flink?recno=270047
If there are problems with this record, send us feedback about record 270047.
Choices for finding the above item:
Web URL(s):
https://archive.lib.msu.edu/tic/its/articles/1977sup75.pdf
    Last checked: 03/17/2016
    Requires: PDF Reader
Find Item @ MSU
MSU catalog number: b2394179
Request through your local library's inter-library loan service (bring or send a copy of this TGIF record)